photokina gibt Einblicke in das „Imaging-Phänomen“ Smartphone

photokina – World of Imaging 2014

Bis zu 30 Millionen Smartphones werden Schätzungen zufolge 2014 allein in Deutschland verkauft, weltweit werden es mehr als eine Milliarde Geräte sein. Die photokina – Weltleitmesse der Foto- und Imagingbranche – hat seit Jahren diesen Trend zu den neuen „Immer-Dabei-Kameras“ begleitet und auf der Messe ausführlich thematisiert. Dieses Engagement bauen die photokina-Veranstalter – Koelnmesse und Photoindustrie-Verband – in diesem Jahr noch weiter aus. In Kooperation mit dem auf Research und Meinungserhebungen im Bereich der mobilen Fotografie spezialisierten Unternehmen Suite 48 Analytics bietet die photokina 2014 interessierten Besuchern eine Reihe von Vorträgen, Workshops und Seminaren an, die sich aus verschiedensten Perspektiven dem „Phänomen Smartphone“ annähern. Das Angebot umfasst die Vorstellung der wichtigsten Top-Entwicklungen auf dem Smartphone-Markt, bietet einen Überblick über die interessantesten Foto-Apps und gibt angehenden App-Entwicklern wertvolle Tipps.

Den Auftakt bildet am zweiten Messetag (17.09.2014) ein „Mobile Photography News Announcements Roundup“ auf dem die aktuellsten Top-Neuheiten und Trends aus dem Smartphone-Markt vorgestellt werden. Eine hochkarätige Runde aus internationalen Fachjournalisten, Analysten und Anbietern bewertet die neuesten Produkte und bewertet ihren möglichen Einfluss auf die Branche.

Welche der über 45.000 Foto-Apps man kennen sollte, welche man haben muss und wie man sie sinnvoll nutzt – das ist Thema der Vorträge auf der photokina communities-Bühne. Experten des Mobile Imaging zeigen interessierten Besuchern der photokina ihre Tricks und verraten, auf welche Apps sie nicht mehr verzichten wollen. An den professionellen Anwender richten sich die Referate unter dem Titel „Die Integration der Smartphone-Fotografie in das Leben eines professionellen Fotografen“ auf der Bühne der photokina professionals. Alle Vorträge und Diskussionsrunden sind für Messebesucher kostenfrei.

An angehende App-Entwickler richtet sich der kostenpflichtige Workshop „Ich will eine Foto-App entwickeln – was nun?“ Während des dreistündigen Workshops diskutieren renommierte App-Entwickler unter anderem über die Do’s und Don’ts bei der Auswahl der richtigen Entwicklungsplattform, die richtigen Tools, sinnvolle Geschäftsmodelle und wichtige Marketingstrategien. Die Teilnahmegebühr beträgt 49 Euro.

Suite48 Analytics ist spezialisiert auf Research und Meinungserhebungen im Bereich der mobilen Fotografie und organisiert jährlich in San Francisco die Mobile Photo Connect Conference.

Koelnmesse GmbH
Die Koelnmesse führt seit 90 Jahren Menschen und Märkte zusammen. 1924 startete die Erfolgsgeschichte der Kölner Messen mit der Eröffnung der ersten Veranstaltung auf dem Köln-Deutzer Gelände. Im Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit stieg die „Rheinische Messe“ zum Welthandelsplatz auf. Heute verfügt die Koelnmesse über das fünftgrößte Messegelände der Welt und organisiert rund 75 Messen in Köln und weltweit. Im Jubiläumsjahr 2014 trägt die Koelnmesse ihre Geschichte mit zahlreichen Aktionen, mit Publikationen und Ausstellungen in die Öffentlichkeit.

Quelle und weitere Informationen finden Sie unter:     www.photokina.de.

gamescom award 2014

Vom 13. bis 17. August findet die gamescom 2014 statt. Fünf Tage lang verwandeln sich das Kölner Messegelände und die ganze Stadt in ein Mekka für Spielefans aus aller Welt. Computer- und Videospielbegeisterte und das internationale Fachpublikum dürfen sich dann auf zahlreiche Neuheiten der Industrie freuen. Und um genau diese geht es beim gamescom award, denn er prämiert die besten Spiele und Produkte, die auf der gamescom erstmals der Öffentlichkeit gezeigt werden. Dabei nimmt die Begutachtung der Spiele eine internationale, unabhängige Jury vor. In insgesamt bis zu 17 Kategorien wird der gamescom award 2014 verliehen. Neu in diesem Jahr: Erstmals können Privatbesucher den gamescom ‚most wanted‘ consumer award wählen.

Der gamescom award ist der begehrteste Preis der europäischen Computer- und Videospielindustrie. Für 2014 haben Aussteller der gamescom die Chance in bis zu 17 Kategorien in das Rennen um die Auszeichnung zu gehen.

Die Verteilung der bis zu 17 Kategorien erfolgt in fünf Produktgruppen:

1. Kategorie-Gruppe Best of gamescom
* Best of gamescom award

2. Kategorie-Gruppe Konsole
* Best Console Game Sony Playstation
* Best Console Game Microsoft Xbox
* Best Console Game Nintendo Wii

3. Kategorie-Gruppe Genre
* Best Role Playing Game
* Best Racing Game
* Best Action Game
* Best Simulation Game
* Best Sports Game
* Best Family Game
* Best Strategy Game

4. Kategorie-Gruppe PC / Mobile / Online
* Best PC Game
* Best Mobile Game (incl. Handheld, iOS, Android, Windows)
* Best Social / Casual / Online Game
* Best Online Multiplayer Game
* Best Hardware (incl. Peripheral)

5. Kategorie-Gruppe consumer award
* gamescom ‚most wanted‘ consumer award

Neu dabei ist der gamescom ‚most wanted‘ consumer award. Hier können Spielefans aus den – über alle Kategorien – von der Fachjury vornominierten Produkten für ihren Favoriten stimmen und ein Produkt zum ersten Gewinner des ersten gamescom ‚most wanted‘ consumer award machen. Apropos Jury: Die setzt sich auch in diesem Jahr aus Vertretern von internationalen Medien- und Social Media Unternehmen, Spiele-Communities sowie bekannten Persönlichkeiten des Life Style Entertainments zusammen. In diesen Tagen haben die potentiellen Jury-Kandidaten die Einladung zur Teilnahme erhalten.

Teilnahmebedingungen und Regularien
Ab sofort können sich angemeldete Aussteller für den gamescom award anmelden. Alle notwendigen Unterlagen zur Anmeldung sowie die Teilnahmevoraussetzungen und Regularien stehen unter www.gamescom.de zur Verfügung. Aus allen Einsendungen wird die Expertenjury nach Ablauf der Bewerbungsfrist am 18. Juli 2014 (18:00 Uhr) die Favoriten auswählen. Die Abstimmung der Konsumenten über den gamescom ‚most wanted‘ consumer award startet am 7. August 2014 nach der Veröffentlichung der Jury-Favoriten und endet am 14. August 2014 um 18:00 Uhr. Das Voting wird auf der gamescom facebook Seite stattfinden. Die Preisverleihung des gamescom awards 2014 findet am 15. August auf der ‚Let’s play meets gamescom‘ Bühne in der Halle 10.2 statt.

Verliehen wird der gamescom award auch in diesem Jahr vom Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) und der Koelnmesse.

Informationen zum BIU:
Der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. ist der Verband der deutschen Computer- und Videospielindustrie. Der Verband repräsentiert mit seinen elf Mitgliedern etwa 75 Prozent des Marktes für Computer- und Videospiele in Deutschland und ist beispielsweise Träger der gamescom. Als kompetenter Ansprechpartner für Medien sowie politische und gesellschaftliche Institutionen beantwortet der BIU alle Fragen rund um das Thema Computer- und Videospiele.

Informationen zur Koelnmesse: Die Koelnmesse führt seit 90 Jahren Menschen und Märkte zusammen. 1924 startete die Erfolgsgeschichte der Kölner Messen mit der Eröffnung der ersten Veranstaltung auf dem Köln-Deutzer Gelände. Im Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit stieg die „Rheinische Messe“ zum Welthandelsplatz auf. Heute verfügt die Koelnmesse über das fünftgrößte Messegelände der Welt und organisiert rund 75 Messen in Köln und weltweit. Seit 2009 ist sie Veranstalter der gamescom. Im Jubiläumsjahr 2014 trägt die Koelnmesse ihre Geschichte mit zahlreichen Aktionen, mit Publikationen und Ausstellungen in die Öffentlichkeit.

Quelle und weitere Informationen zur gamescom unter:    www.gamescom.de