Neue Entwicklerkonferenz „devcom“ findet erstmals zur gamescom 2017 statt

Köln: Im Vorfeld und während der gamescom 2017 (22. bis 26. August) findet erstmals die hochkarätige, internationale Entwicklerkonferenz „devcom“ statt. Die devcom läuft vom 20. bis 24. August. In die neue Entwicklerkonferenz wird die Respawn (20. und 21. August) integriert. Vom 22. bis 24. August wird die devcom durch „gamescom business und public keynotes“ flankiert. Die devcom orientiert sich inhaltlich an der gamescom und umfasst Konferenzen, Summits, Workshops und Networking Events.(www.devcom.global).

Die devcom ist eine neu-konzipierte Entwicklerkonferenz auf internationalem Top-Niveau! Ihr Debüt gibt die devcom am 20. August 2017. Bestehend aus einem klassischen Konferenzteil mit Top-Themen der Entwicklerszene und international hochkarätigen Speakern sowie Summits, Master Classes, Workshops und Networking-Events stellt die devcom eine deutliche Weiterentwicklung dar: Inhaltlich ist die neue Entwicklerkonferenz eng mit der gamescom verzahnt und komplett in die gamescom-Woche integriert.

Den Auftakt zur devcom bildet die Respawn – Gathering of Developers (20./21. August). Die Entwicklerveranstaltung wird auch räumlich in die devcom integriert: Sie zieht in das Congress-Centrum West des Kölner Messegeländes. Die Respawn wird als Teil der devcom unter anderem mit einem Indie Game Summit, einem Newcomer Summit sowie einem neuen Format, den Late Night Talks an den Start gehen. Ab dem 22. August finden im Rahmen der devcom unter anderem die „gamescom business keynotes“ und die „gamescom public keynotes“ statt. Die business keynotes – gehalten von den wichtigsten Köpfen der internationalen Games- und Technologie-Branche sowie den größten Influencern – richten sich an das internationale Fachpublikum der gamescom. Die public keynotes sind als publikumswirksame Vorträge von bekannten Persönlichkeiten der Games- und Medienbranche angelegt und für Privatbesucher konzipiert.

devcom 2017: Das Projekt-Team
Veranstalter der devcom ist die Aruba Events GmbH. Sie übernimmt als Veranstalter die komplette wirtschaftliche Verantwortung für die devcom. Der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware und die Koelnmesse GmbH sind Träger der devcom. Die Computec Media GmbH (u.a. Making Games, gamesbusiness.de, golem.de, gamesworld.de) wird die Konferenz als Medien-Partner eng begleiten. Frank Sliwka, International Business Media, wird gemeinsam mit Stephan Reichart und dem Team der Aruba Events GmbH das Projekt umsetzen und bei wesentlichen Aufgaben unterstützen.

Die strategische Ausrichtung und inhaltliche Ausgestaltung der devcom wird von zwei Boards übernommen. Das strategische Advisory Board – bestehend aus Vertretern der Aruba Events GmbH, International Business Media, des BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware, Träger der gamescom, und der Koelnmesse GmbH, Veranstalter der gamescom – bestimmt die strategische Ausrichtung, die wichtigsten Themen und Sprecher, die im Zusammenspiel mit der gamescom besonders relevant sind.

Das Content Advisory Board setzt sich aus Einzelpersonen aus diversen Bereichen des Game Developements zusammen und ist für die Themenfindung, den Kontakt zu Speakern und für organisatorische Punkte im Rahmen der Konferenz, der Summits oder Workshops verantwortlich.

Weitere News zu aktuellen Entwicklungen, Speakern, Formaten und Inhalten folgen in Kürze auf www.devcom.global.

Stimmen zur devcom 2017:

Hans Ippisch, Geschäftsführer der Aruba Events GmbH sowie von Computec Media GmbH:
„Wir freuen uns über das Vertrauen des BIU und der Koelnmesse und das wunderbare Projekt. Unser Anspruch ist, mit der ‚devcom‘ eine neue, zeitgemäße Generation einer Entwicklerkonferenz zu etablieren, die für Games Developer aus der ganzen Welt zur Pflichtveranstaltung wird.“

Lars Vormann, Head of gamescom (BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware):
„Die ‚devcom‘ ist der wichtige nächste Schritt bei der stetigen Weiterentwicklung der gamescom und konzeptionell weltweit einzigartig. Die gamescom ist damit nicht nur das weltweit größte Event für Computer- und Videospiele und Europas wichtigste Business-Plattform der Games-Branche sondern wird dadurch auch zum Pflichttermin für Games-Entwickler weltweit.“

Tim Endres, Projektmanager der gamescom (Koelnmesse GmbH):
„Wir sind davon überzeugt, dass wir mit der ‚devcom‘ eine internationale Entwicklerkonferenz auf Top-Niveau anbieten und damit unseren Besuchern einen Mehrwert bieten werden. Durch die konzeptionelle und inhaltliche Anlehnung an die gamescom und Integration in die gamescom-Woche 2017 schaffen wir Synergien und stärken die gamescom in ihrer Position als Europas führende Businessplattform der Games-Branche.“

 

Informationen zur devcom
Die devcom ist eine neu-konzipierte Entwicklerkonferenz auf internationalem Top-Niveau! Ihr Debüt gibt die devcom am 20. August 2017. Bestehend aus einem klassischen Konferenzteil mit Top-Themen der Entwicklerszene und international hochkarätigen Speakern sowie Summits, Master Classes, Workshops und Networking-Events stellt die devcom eine deutliche Weiterentwicklung dar: Inhaltlich ist die neue Entwicklerkonferenz eng mit der gamescom verzahnt und komplett in die gamescom-Woche integriert.        www.devcom.global

 

Informationen zur gamescom
Die gamescom ist das weltweit größte Event für interaktive Unterhaltung. 2016 präsentierten mehr als 877 Aussteller ihre Neuheiten. Rund 345.000 Besucher nutzten die gamescom 2016 als Informations- und Businessplattform. Mit der business area, der entertainment area, den Entwicklerkonferenzen GDC Europe sowie dem gamescom congress und dem gamescom city festival ist die gamescom weit mehr als eine Fach- und Publikumsmesse. gamescom, das heißt die gesamte Welt der Spiele an einem Ort, mit emotionalen Präsentationen, aufwendigen Show-Einlagen und spannenden eSport-Turnieren. Die gamescom ist mit zahlreichen Fachveranstaltungen und Diskussionen zudem der internationale Meeting-Hotspot für die gesamte Computer- und Videospielbranche.         www.gamescom.de


Informationen zur Koelnmesse:
Seit über 90 Jahren entwickelt die Koelnmesse Messen, Veranstaltungen und Events als hochwertige Kommunikations- und Innovationsplattformen für unterschiedliche Branchen und Themen. An den in unterschiedlichem Turnus regelmäßig durchgeführten Veranstaltungen der Koelnmesse nehmen fast 50.000 ausstellende Unternehmen aus 123 Ländern und rund 3 Millionen Besucher aus 209 Staaten teil. Die zentrale Lage im Herzen Europas, hochwertige Serviceleistungen und eine moderne, leistungsfähige Infrastruktur machen die Koelnmesse zu einem der erfolgreichsten und attraktivsten Messestandorte weltweit.     www.koelnmesse.de

 

Quelle und weitere Informationen unter  www.gamescom.de

gamescom bei Facebook:
www.facebook.com/gamescom.cologne
gamescom bei twitter:
www.twitter.com/gamescom