CeMAT präsentiert sich auf der HANNOVER MESSE 2017

Unter dem Motto „Logistics 4.0 meets Industry 4.0“ zeigen Experten mit Vorträgen und Podiumsdiskussionen während der HANNOVER MESSE 2017, welchen Beitrag die Intralogistik zur industriellen Wertschöpfungskette leisten kann.

  • Forumsprogramm zeigt Logistiklösungen für die Produktion
  • Begleitende Ausstellung stellt aktuelle Intralogistikprodukte vor

CeMAT 2017Hannover. Unter dem Motto „Logistics 4.0 meets Industry 4.0“ zeigen Experten mit Vorträgen und Podiumsdiskussionen während der HANNOVER MESSE 2017 vom 24. bis zum 28. April, welchen Beitrag die Intralogistik zur industriellen Wertschöpfungskette leisten kann. Zu den präsentierenden Unternehmen zählen Branchengrößen wie Bosch Connected, BVL, Fraunhofer IML, Grenzebach, IBM, INFORM, Jungheinrich, Microsoft, SALT, SAP, SSI Schäfer, STILL oder TEAM.

Trends und Innovationen stehen am Messedienstag unter anderem beim Bundesvereinigung Logistik e. V. sowie dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML im Fokus. Prof. Dr. Thomas Wimmer, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung Logistik (BVL), stellt mit der neuen BVL-Studie Trends und Strategien in Logistik und Supply Chain Management vor. Die Keynote von Prof. Dr. Michael ten Hompel, geschäftsführender Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, gibt einen Überblick über den aktuellen Stand von Forschung und Entwicklung. Darüber hinaus widmet er sich der Frage, welche neuen Technologien in naher Zukunft verfügbar sein werden und wie Menschen und Maschinen in einer zukünftigen „Social Networked Industry“ zusammenarbeiten.

Ein Highlight am Mittwoch (26. April 2017) ist der CEO-Talk. Dr. Henry Puhl, Vorsitzender der Geschäftsleitung der STILL GmbH, Dr. Klaus-Dieter Rosenbach, Vorstandsmitglied Jungheinrich AG, Johann Soder, Geschäftsführer Technik bei SEW Eurodrive, und Frederik Brantner, Geschäftsführer und Gründer der Magazino GmbH, diskutieren darüber, wie die Produktionslogistik der Zukunft aussehen kann und welche Rolle Intralogistik dabei spielt.

Von Montag (24. April 2017) bis einschließlich Donnerstag (27. April 2017) stellen darüber hinaus über 20 namhafte Unternehmen der Intralogistikbranche in ihren Vorträgen Lösungen, Konzepte und Anwendungsbeispiele für unterschiedlichste Logistik-Anwendungsfelder vor.

Das komplette Forumsprogramm im CeMAT-Pavillon P32 steht unter www.hannovermesse.de/veranstaltung/forum-logistics-4.0-meets-industrie-4.0/FOR/77874 online.

Über die CeMAT
CeMAT 2016Mit den CeMAT-Veranstaltungen bietet die Deutsche Messe der Intralogistikbranche in den wichtigsten Märkten dieser Welt ausgezeichnete Messeplattformen, um ihre Produkte und Innovationen dem Publikum in den jeweiligen Ländern und Regionen zu präsentieren. Sie alle sind Ableger der CeMAT in Hannover, die weltweit bedeutendste Messe für Intralogistik und Supply Chain Management. Sie wird alle zwei Jahre von 2018 an  parallel neben der HANNOVER MESSE veranstaltet, um so eine einzigartige Plattform zu Industrie 4.0 zu schaffen. Die CeMAT 2018 wird vom 23. bis zum 27. April auf dem Messegelände in Hannover in den Pavillons 32 bis 35 sowie in den angrenzenden Hallen ausgerichtet. Ob innovative und Energie sparende Gabelstapler und Flurförderzeuge, komplexe vollautomatisierte Förderanlagen, Regal- und Lagersysteme oder neueste Systemsteuerungen und Entwicklungen rund um Logistics IT – auf der CeMAT in Hannover sind alle Bereiche der Intralogistik vertreten. Krane, Hebezeuge und Hubarbeitsbühnen sowie Auto-ID-Systeme, Roboterlogistik und Verpackungstechnik für die Intralogistik runden das Bild ab.

Quelle und weitere Informationen unter  www.cemat.de

 

CeMAT – die Weltleitmesse der Intralogistik


HANNOVER MESSE – Get new technology first!

Hannover Messe 2017Die weltweit wichtigste Industriemesse wird vom 24. bis 28. April 2017 in Hannover ausgerichtet. Unter dem Leitthema „Integrated Industry – Creating Value“ ist die HANNOVER MESSE der globale Hotspot für alle Themen rund um die Digitalisierung der Produktion (Industrie 4.0) und der Energiesysteme (Integrated Energy). Sie vereint sieben Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, MDA – Motion, Drive & Automation, Digital Factory, Energy, ComVac, Industrial Supply und Research & Technology. Polen ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2017.

Deutsche Messe AG
Die Deutsche Messe AG feiert 2017 ihr 70-jähriges Jubiläum. Aus der ersten Exportmesse 1947 hat sich in sieben Jahrzehnten ein weltweit führender Veranstalter von Investitionsgütermessen im In- und Ausland entwickelt. Mit einem Umsatz von voraussichtlich 301 Millionen Euro im Jahr 2016 zählt das Unternehmen zu den fünf größten deutschen Messegesellschaften. Zu seinem eigenen Eventportfolio gehören internationale Leitmessen wie (in alphabetischer Reihenfolge) die CeBIT (Digitales Business), die CeMAT (Intralogistik und Supply Chain Management), die didacta (Bildung), die DOMOTEX (Teppiche und Bodenbeläge), die HANNOVER MESSE (industrielle Technologien), die INTERSCHUTZ (Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit), die LABVOLUTION mit der BIOTECHNICA (Labortechnik, Biotechnologie) und die LIGNA (Holzbearbeitung und Forsttechnik). Darüber hinaus ist das Messegelände regelmäßig Schauplatz von Gastveranstaltungen, die Leitmessen ihrer Branchen sind: AGRITECHNICA (DLG; Agrartechnik) und EuroTier (DLG; Nutztierhaltung), EMO (VDW; Werkzeugmaschinen), EuroBLECH (Mack Brooks; Blechbearbeitung) und IAA Nutzfahrzeuge (VDA; Transport, Logistik, Mobilität). Mit mehr als 1 200 Beschäftigten und 62 Sales Partnern ist die Deutsche Messe in mehr als 100 Ländern präsent.
.

Weitere Informationen unter www.hannovermesse.de

.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Spamcheck Enabled)