HANNOVER MESSE fördert Innovationsgeist für das verarbeitende Gewerbe

Das Wort „Startup“ verbindet man oft mit Gründern in der IT-Branche. Auf der HANNOVER MESSE entdecken Besucher jedoch andere Beispiele dafür: einen im laufenden Betrieb einsetzbaren Förderkettenreiniger, einen solarbetriebenen Wasserreiniger, einen Elektroroller mit portablen Batterien oder Windkraftanlagenrotoren aus Thermoplast. Diese Kombinationen aus IT und Maschinenbau zeigen den Innovationsgeist im verarbeitenden Gewerbe.

  • Young Tech Enterprises vereint die industrielle Startup-Szene
  • Startup Pitches schaffen Transfer-Plattform für marktreife Produkte
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bietet Fördermittel

Hannover MesseHannover. Das Wort „Startup“ verbindet man oft mit Gründern in der IT-Branche. Auf der HANNOVER MESSE entdecken Besucher jedoch andere Beispiele dafür: einen im laufenden Betrieb einsetzbaren Förderkettenreiniger, einen solarbetriebenen Wasserreiniger, einen Elektroroller mit portablen Batterien oder Windkraftanlagenrotoren aus Thermoplast. Diese Kombinationen aus IT und Maschinenbau zeigen den Innovationsgeist im verarbeitenden Gewerbe.

„Gründer sind im industriellen Umfeld stark gefragt, allerdings sind die Herausforderungen anders als bei ITK-Startups“, erklärt Sonia Wedell-Castellano, Abteilungsleiterin bei der Deutschen Messe. „Häufig dienen Geräte oder Maschinen als Produktbasis. Daher sind sowohl der Zeitaufwand als auch die Investitionen bei der Produktentwicklung erheblich größer. Unser Angebot für Startups auf der HANNOVER MESSE berücksichtigt die Bedürfnisse dieser Innovatoren.“

Young Tech Enterprises in der Halle 3 ist die Zentrale des Startup-Geschehens auf der HANNOVER MESSE. Dort treffen Gründer und junge Unternehmen auf Startup-Netzwerke, Accelerators und Wirtschaftsförderungsgesellschaften sowie Großunternehmen und Investoren. Der Bereich setzt sich aus einer Ausstellung, einem Forum, Pitches, Matchmaking-Events und Workshops zusammen. Weiterhin profitieren die Teilnehmer von den Synergien der Research & Technology in der Halle 2 sowie dem Zugang zu den Tausenden Austellern und Investoren auf der HANNOVER MESSE. Im Jahr 2016 präsentierten sich auf Young Tech Enterprises 116 Aussteller aus 12 Ländern.

Bei dem Wettbewerb „Startup Pitches @ Young Tech Enterprises“ dreht sich alles um die Kürze: Innerhalb von wenigen Minuten muss der Bewerber das Publikum von den Vorteilen seines Produktes überzeugen. Dabei kämpfen 32 Aussteller um 5 000 Euro Preisgeld sowie den Gewinn von Befürwortern und Investoren. Die FDX Fluid Dynamix GmbH (Berlin) siegte 2016 mit ihren OsciJet Düsen, die Gase und Flüssigkeiten ohne bewegliche Bauteile mischen.

Neben Young Tech Enterprises bietet die HANNOVER MESSE weitere maßgeschneiderte Teilnahmemöglichkeiten für Startups. Mit dem Programm „Junge innovative Unternehmen“ fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Gemeinschaftsstände für Startups auf drei Fachmessen der HANNOVER MESSE: der Digital Factory, der Energy und der Industrial Automation. Ein Beteiligungspaket enthält einen schlüsselfertigen Stand sowie eine zentrale Verwaltung und gemeinsame Besprechungslounge. Dabei übernimmt das BMWi bis zu 60 Prozent der Beteiligungskosten. Rund 40 Firmen machten 2016 von diesem Angebot Gebrauch.

Außerdem begrüßt die HANNOVER MESSE rund 50 Startups auf den Gemeinschaftsständen von Staaten oder anderen Organisatoren sowie circa 30 Startups, die an der Messe als Einzelaussteller teilnehmen.

 

HANNOVER MESSE – Get new technology first!
Hannover Messe 2016Die weltweit wichtigste Industriemesse wird vom 24. bis 28. April 2017 in Hannover ausgerichtet. Unter dem Leitthema „Integrated Industry – Creating Value“ ist die HANNOVER MESSE der globale Hotspot für alle Themen rund um die Digitalisierung der Produktion (Industrie 4.0) und der Energiesysteme (Integrated Energy). Sie vereint sieben Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, MDA – Motion, Drive & Automation, Digital Factory, Energy, ComVac, Industrial Supply und Research & Technology. Polen wird das Partnerland der HANNOVER MESSE 2017 sein.

 

Deutsche Messe AG
Die Deutsche Messe AG ist ein weltweit führender Veranstalter von Investitionsgütermessen im In- und Ausland. 329,3 Millionen Euro und einem Ergebnis von 9,4 Millionen Euro im Jahr 2015 zählt sie zu den fünf größten deutschen Messegesellschaften. Zu ihrem Eventportfolio gehören internationale Leitmessen wie die CeBIT (Digitales Business), die HANNOVER MESSE (industrielle Technologien), die BIOTECHNICA/LABVOLUTION (Biotechnologie, Labortechnik), die CeMAT (Intralogistik und Supply Chain Management), die didacta (Bildung), die DOMOTEX (Teppiche und Bodenbeläge), die INTERSCHUTZ (Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit) und die LIGNA (Holzbearbeitung und Forsttechnik). Mit rund 1200 Beschäftigten und 66 Repräsentanzen, Tochtergesellschaften und Niederlassungen ist sie in mehr als 100 Ländern präsent.

 

Quelle und weitere Informationen unter www.hannovermesse.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Spamcheck Enabled)