Marsberg im Mai 2012

Die Stadt Marsberg befindet sich im nordöstlichen Teil des Sauerlands, Hochsauerlandkreis in Nordrhein-Westfalen.

Marsberg liegt rund 29 km südlich von Paderborn und 3 km  von der hessischen Grenze entfernt im Tal der Diemel, in die in der Kernstadt die Glinde mündet. Es befindet sich zwischen den Briloner Höhen im Westen, dem Sintfeld im Norden, dem Roten Land im Osten und Süden und dem Naturpark Diemelsee im Südwesten. Nördlich von Marsberg grenzt der Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge an.

Während die Innenstadt auf etwa 250 bis 255 m ü. NN mit dem Bahnhof Marsberg auf 249,8 m ü. NN liegt, dehnt sich das Stadtgebiet zwischen 206 m im Diemeltal östlich von Westheim und 594,6 m Höhe am Eisenberg östlich der Staumauer des Diemelsees aus.

Die Rapsfelder stehen in voller Blüte.

Blick auf Obermarsberg

Stiftskirche St. Peter und Paul zu Obermarsberg

Westseite des Bilsteins

Der Bilsteinturm ist ein Aussichtsturm in Marsberg.

Blick auf den Bilsteinturm

Der Turm steht in einer Höhe von 387 m ü. NN und damit 133 m über dem Zentrum von Niedermarsberg an der Westseite des Bilsteins.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde in vielen Orten des Mittelgebirges Aussichtstürme errichtet, um die Regionen touristisch zu erschließen. In Marsberg setzte sich vor allem der spätere Bürgermeister Rentzing für den Bau eines Turms ein. Er wurde 1892 nach zwölfjähriger Bauzeit fertiggestellt.

Das Fundament des Turms bildet ein achtseitiger Bruchsteinsockel. Auf diesem setzt ein gemauerter Rundturm auf, der rheinischen Burgen nachempfunden ist. Er schließt mit einem Zinnenkranz ab. Der Aussichtsturm hat eine Höhe von 26 Metern. Um den Turm herum wurde eine Ruine errichtet.

Seit 2007 ist der Bilsteinturm denkmalgeschützt.

Ruine

Vom Bilsteinturm aus hat man einen fantastischen Ausblick über die Stadt Marsberg und Umgebung.

Erlinghausen

Wulsenberg

Emmauskirche in Marsberg

Blick vom Bilsteinturm in Richtung Diemelsee-Adorf.

Blick vom Bilsteinturm auf den Martenberg bei Diemelsee-Adorf. Hier entsteht zur Zeit ein neuer Windpark mit 10 Windräder vom Typ E 82 der Firma Enercon. Die Mühlen, die im Auftrag der Betreibergesellschaft Lenpower (Hannover) derzeit am Martenberg entstehen, werden sich bis zu 180 Meter weit in den Himmel recken.

Obermarsberg

Nikolaikirche in Obermarsberg

Stiftskirche St. Peter und Paul

Buttenturm

Buttenturm

Ortsteile Rennufer und Meisenberg

St. Magnus Kirche am Kirchplatz

Industriegebiet Mönchstraße

Firma MarsSolar GmbH in der Mönchstraße in Marsberg.

Gemeinde Essentho

Blick auf die Siedlungen Rennufer und Meisenberg

Obermarsberg

Rennufer

Meisenberg

Diemeltal

 

RegionalExpress RE Hagen – Kassel

Obermarsberg

Kapelle auf dem Kalvarienberg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Spamcheck Enabled)