Schlussbericht gamescom 2016: gamescom begeisterte erneut rund 345.000 Besucher

* Rund 345.000 Besucher aus 97 Ländern, darunter 30.500 Fachbesucher, erlebten das weltweit größte Event für Computer- und Videospiele auf dem Kölner Messegelände
* gamescom-Woche lockte mehr als 500.000 Besucher nach Köln
* Neuer Rekord: 877 Unternehmen aus 54 Ländern  (+ 9 Prozent)
* gamescom congress: vielfältiges Programm überzeugt Teilnehmer
* Große Akzeptanz der erhöhten Sicherheitsmaßnahmen bei den Messeteilnehmern

Köln: Unter dem diesjährigen Leitthema „Heroes in New Dimensions“ feierten erneut rund 345.000 Besucher aus 97 Ländern (2015: 96) vom 17. bis 21. August 2016 das weltweit größte Event für Computer- und Videospiele auf dem Kölner Messegelände. Mit 877 Unternehmen (+ 9 Prozent) aus 54 Ländern (2015: 45) präsentierten sich so viele Firmen wie nie zuvor auf der gamescom 2016. Der Auslandsanteil erreichte mit 68 Prozent (2015: 65 Prozent) einen neuen Spitzenwert. Aufgrund angepasster Legitimierungsrichtlinien lag die Anzahl der Fachbesucher bei 30.500. Der Auslandsanteil auf Fachbesucherseite stieg auf 53 Prozent (2015: 52 Prozent). Außer spektakulären Spiele-Inszenierungen bot die gamescom ein umfassendes Rahmenprogramm auf dem Messegelände und in der Stadt: Zur gamescom-Woche – mit gamescom, gamescom city festival und weiteren Veranstaltungen im direkten Umfeld der gamescom – kamen über 500.000 Besucher nach Köln.

Die gamescom 2016 überzeugte durch die große Vielfalt an Top- Ausstellern. Die Besucher freuten sich über die neueste Hardware, hunderte Premieren und Blockbuster-Titel – von Konsole und PC, über Online bis hin zu Mobile-Games. Die diesjährigen Top-Trends Virtual Reality, eSports und „Der Spieler als Gestalter“ waren in den Kölner Messehallen allgegenwärtig und sorgten bei den Gamern für fantastische Erlebnisse.

Abseits der Ausstellerstände boten das Programm der social media stage powered by BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur), das cosplay village, family & friends, der gamescom campus und zahlreiche In- und Outdoor-Events beste Unterhaltung. Die Fläche der gamescom umfasste 193.000 Quadratmeter. Die business area belegte die Hallen 2, 3.2 und 4 – die entertainment area die Hallen 5 bis 10. Partnerland der gamescom 2016 war die Türkei.

Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH: „Die gamescom ist für die europäische Computer- und Videospielindustrie die wichtigste Businessplattform. Der Zuwachs um 9 Prozent und die erneut gestiegene Internationalität auf Ausstellerseite bestätigten diese führende Position eindrucksvoll. Mit 345.000 Besuchern aus 97 Ländern auf dem Messegelände und über 500.000 Gästen in der gamescom-Woche haben wir das Thema Computer- und Videospiele in den Messehallen und in der Stadt erlebbar gemacht.“

Die in Abstimmung mit den Sicherheitsbehörden angepassten Sicherheitsmaßnahmen wurden von den Messeteilnehmern sehr gut auf- und angenommen. Die Kontrollen liefen reibungslos. Das gesetzte Ziel, dem Bedürfnis der Messeteilnehmer nach mehr Sicherheit nachzukommen und gleichzeitig die gamescom ohne Einschränkungen zu einem weltweit einzigartigen Event zu machen, wurde durchweg erreicht. „Die stabilen Besucherzahlen haben gezeigt, dass uns Spielefans aus aller Welt insbesondere in diesem Jahr ihr Vertrauen entgegengebracht haben“, ergänzte Böse.

Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware, dem Träger-Verband der gamescom: „Die gamescom hat in diesem Jahr eindrucksvoll bestätigt, dass sie nicht einfach nur eine Videospiel-Messe ist, sondern ein 360-Grad-Event zur Zukunft des digitalen Entertainments. Games sind das Leitmedium unserer Zeit, und deswegen kommen immer mehr Partner und Gäste aus Politik, Wirtschaft und vielen Teilen der Gesellschaft zur gamescom, um die Digitalisierung von Medien, Wirtschaft und Gesellschaft zu erleben und darüber zu diskutieren. Das Wachstum im Bereich der nationalen und vor allem internationalen Aussteller unterstreicht die hohe internationale Relevanz der gamescom als wichtigste Business-Plattform der europäischen Games-Branche.“

Kongressprogramm auf Top-Niveau
Mit einem hochkarätigen Kongressprogramm und der Einbindung zahlreicher Partner aus anderen Branchen hat der gamescom congress seine Funktion als Dialogplattform unterstrichen und trug mit vielfältigen Themen zu einem intensiven Austausch unter den Besuchern bei. In diesem Jahr fand der gamescom congress unter dem Motto „Die Zukunft spielt“ statt. Durch die Unterteilung in die fünf Dachthemen Wissen, Business, APITs (Applied Interactive Technologies), Legal und Leben bot der gamescom congress 2016 sowohl Experten aus der Games-Branche als auch Besuchern aus vielen anderen Bereichen ein einzigartiges Forum zum fachlichen Austausch über Computer- und Videospiele. „Die Resonanz auf den gamescom congress 2016 war beeindruckend.
Der gamescom congress hat sich mit seiner Themenvielfalt als zentrale Dialogplattform rund um digitale Spiele weit über die Grames-Branche hinaus fest etabliert“, kommentierte Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse und bestätigte gleichzeitig die Fortsetzung der Veranstaltung im Jahr 2017.

gamescom-Woche 2016: komplett auf Spiele(n) eingestellt
Die gamescom-Woche 2016 startete bereits am 15. August 2016 mit der Game Developers Conference Europe (GDC Europe). Die RESPAWN, die VideoDays und das Premieren-Projekt silent.MOD im Kölner Dom machten Köln in dieser Augustwoche (15. bis 21. August 2016) erneut zum Treffpunkt Hunderttausender Menschen. Abgerundet wurde die gamescom-Woche durch das gamescom city festival, das in diesem Jahr erneut 150.000 Besucher in die Kölner Innenstadt lockte. Dabei waren die ersten beiden Tage, 19./ 20. August, des gamescom city festivals noch stärker als im letzten Jahr besucht. Der Sonntag war aufgrund des schlechten Wetters der schwächere Tag mit Blick auf die Besucher. Auf dem gamescom city festival 2016 standen Hohenzollernring, Rudolfplatz, Platz an St. Aposteln sowie der Neumarkt ganz im Zeichen einer attraktiven Mischung aus Musik, Streetfood, Games und Entertainment. Rund 30 Bands und Künstler auf vier Bühnen, über 40 internationale Street-Food-Anbieter, Infotainment zum Thema „Mobilität“ und zahlreiche Spielstationen für Groß und Klein boten erneut eine erlebnisintensive Festivalstimmung in der Kölner City.

Die gamescom 2016 in Zahlen:

Besucherzahl:
2016: 345.000
2015: 345.000

davon Fachbesucher:
2016: 30.500
2015: 33.200

Internationalität Besucher:
2016: 97 Länder
2015: 96 Länder

ausstellende Unternehmen*:
2016: 877
2015: 806
* 877 Unternehmen, darunter 272 Aussteller und 11 zusätzlich vertretene Firmen aus Deutschland sowie 589 Aussteller und 5 zusätzlich vertretene Unternehmen aus dem Ausland.

Internationalität Aussteller:
2016: Auslandsanteil 68 Prozent aus 53 Ländern
2015: Auslandsanteil 65 Prozent aus 45 Ländern

Fläche:
2016: 193.000 m²
2015: 193.000 m²

Besucher gamescom city festival:
2016: 150.000
2015: 150.000

2017 findet die gamescom
von Dienstag, 22. August, bis Samstag, 26.August in Köln statt.

Informationen zur gamescom
Die gamescom ist das weltweit größte Event für interaktive Unterhaltung. 2015 präsentierten mehr als 800 Aussteller ihre Neuheiten. Rund 345.000 Besucher nutzten die gamescom 2015 als Informations- und Businessplattform. Mit der business area, der entertainment area, den Entwicklerkonferenzen GDC Europe sowie dem gamescom congress und dem gamescom city festival ist die gamescom weit mehr als eine Fach- und Publikumsmesse. gamescom, das heißt die gesamte Welt der Spiele an einem Ort, mit emotionalen Präsentationen, aufwendigen Show-Einlagen und spannenden eSport-Turnieren. Die gamescom ist mit zahlreichen Fachveranstaltungen und Diskussionen zudem der internationale Meeting-Hotspot für die gesamte Computer- und Videospielbranche.


Informationen zur Koelnmesse:
Die Koelnmesse führt seit 90 Jahren Menschen und Märkte zusammen. 1924 startete die Erfolgsgeschichte der Kölner Messen mit der Eröffnung der ersten Veranstaltung auf dem Köln-Deutzer Gelände. Im Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit stieg die “Rheinische Messe” zum Welthandelsplatz auf. Heute verfügt die Koelnmesse über das fünftgrößte Messegelände der Welt und organisiert rund 75 Messen in Köln und weltweit. Seit 2009 ist sie Veranstalter der gamescom. Im Jubiläumsjahr 2014 trägt die Koelnmesse ihre Geschichte mit zahlreichen Aktionen, mit Publikationen und Ausstellungen in die Öffentlichkeit.

Quelle und weitere Informationen unter  www.gamescom.de

gamescom bei Facebook:
www.facebook.com/gamescom.cologne
gamescom bei twitter:
www.twitter.com/gamescom

gamescom award 2016: THESE ARE THE WINNERS!

* „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ gewinnt „best of gamescom award“ 2016
* „Playstation VR“ gewinnt die Kategorie „Best Hardware“
* „For Honor“ überzeugt in insgesamt zwei Kategorien
* Neue Kategorien gamescom award für „Beste Erweiterung“, „Beste Preview/Vision“ und „Bestes Standkonzept“ werden durch „Destiny: Rise of Iron“, „Horizon – Zero Dawn“ und „Mafia III“ besetzt
* Publikumspreis „Most Wanted Consumer award“ geht an „Battlefield 1“

Die Gewinner des gamescom awards 2016 stehen fest: Die Preisverleihung fand am Freitag, 19. August 2016, auf der social media stage statt. Aus über 200 Einreichungen für den begehrtesten Preis der europäischen Games-Industrie wählte die diesjährige internationale Expertenjury die 73 nominierten Produkte und Spiele aus. Jetzt stehen die Gewinner in allen Kategorien fest.

Die Sieger der gamescom awards 2016 stehen fest: Den begehrten „best of gamescom award“ konnte sich in diesem Jahr „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ von Nintendo sichern. „For Honor“ von Ubisoft überzeugte die Jury gleich in zwei Kategorien und holte sich die Awards als bestes PlayStation-4- und bestes PC-Spiel. Als bestes Spiel für die Xbox One wurde „Sea of Thieves“ von Microsoft ausgezeichnet, Sieger auf der Wii U wurde „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ von Nintendo, die sich mit „Mario Party Star Rush“ auch den Award für das beste Mobile-Spiel sichern konnten. Passend zum gamescom-Trend „Virtual Reality“ überzeugte „PlayStation VR“ als beste neue Hardware die Jury, „Wilson’s Heart“ von Twisted Pixel gewann den Award als bestes Virtual-Reality-Spiel. Premiere feierten in diesem Jahr die Kategorien „Bestes Standkonzept“, „Beste Erweiterung“ und „Beste Preview/Vision“. Hier sicherten sich der Stand zu „Mafia III“ von 2K, Activision Blizzard mit „Destiny: Rise of Iron“ und Sony mit „Horizon – Zero Dawn“ die Trophäen. In der Gunst des Publikums stand „Battlefield 1“ ganz oben, das den Most Wanted Consumer award in diesem Jahr gewonnen hat.

 

Gewinner des gamescom award 2016, social media stage, Halle 10.1     "Foto:© Koelnmesse GmbH"

Gewinner des gamescom award 2016, social media stage, Halle 10.1 "Foto:© Koelnmesse GmbH"

„Foto:© Koelnmesse GmbH“

 

Alle Gewinner des gamescom awards 2016 gibt es hier im Überblick:

A. category group: gamescom global awards

gamescom award for Best Add-on/DLC
* „Destiny: Rise of Iron“ (Activision Blizzard)

gamescom award for Best Preview/Vision
* „Horizon – Zero Dawn“ (Sony)

gamescom award for Best Booth
* „Mafia III“ (2K)

B. category group: Platform

Best Console Game Sony Playstation 4
* „For Honor“ (Ubisoft)

Best Console Game Microsoft Xbox One
* „Sea of Thieves“ (Microsoft)

Best Console Game Nintendo WiiU
* „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ (Nintendo)

Best PC Game
* „For Honor“ (Ubisoft)

Best Mobile Game
* „Mario Party Star Rush“ (Nintendo)

C. category group: Genre

Best Role Playing Game
* „Final Fantasy XV“ (Square Enix)

Best Racing Game
* „Forza Horizon 3“ (Microsoft)

Best Action Game
* „Battlefield 1“ (Electronic Arts)

Best Simulation Game
* „NBA 2K17“ (2K)

Best Sports Game
* „Steep“ (Ubisoft)

Best Family Game
* „Skylanders Imaginators“ (Activision)

Best Strategy Game
* „Sid Meier’s Civilization VI“ (2K)

Best Puzzle / Skill Game
* „Dragon Quest Builders“ (Square Enix)

Best Social / Online Game
* „GWENT: The Witcher Card Game“ (CD Projekt Red)

Best Casual Game
* „Battlezone“ (Rebellion)

Best Multiplayer Game
* „Sea of Thieves“ (Microsoft)

Best Virtual Reality Game
* „Wilson’s Heart“ (Twisted Pixel)

Best Hardware
* „PlayStation VR“ (Sony)

D. category group: Indie award

gamescom Indie award
* „Little Nightmares“ (Bandai Namco)

E. category group: Consumer award
* „Battlefield 1“ (Electronic Arts)

F. category group: Best of gamescom
* „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ (Nintendo)

 

Kontakt und weitere Informationen:
Benjamin Rostalski
Stiftung Digitale Spielekultur GmbH
Torstraße 6 | 10119 Berlin | Germany
T +49 30 29 04 92 92 | F +49 30 29 04 92 93
E rostalski@stiftung-digitale-spielekultur.de | W www.stiftung-digitale-spielekultur.de

Informationen zur gamescom
Die gamescom ist das weltweit größte Event für interaktive Unterhaltung. 2015 präsentierten mehr als 800 Aussteller ihre Neuheiten. Rund 345.000 Besucher nutzten die gamescom 2015 als Informations- und Businessplattform. Mit der business area, der entertainment area, den Entwicklerkonferenzen GDC Europe sowie dem gamescom congress und dem gamescom city festival ist die gamescom weit mehr als eine Fach- und Publikumsmesse. gamescom, das heißt die gesamte Welt der Spiele an einem Ort, mit emotionalen Präsentationen, aufwendigen Show-Einlagen und spannenden eSport-Turnieren. Die gamescom ist mit zahlreichen Fachveranstaltungen und Diskussionen zudem der internationale Meeting-Hotspot für die gesamte Computer- und Videospielbranche.


Informationen zur Koelnmesse:
Die Koelnmesse führt seit 90 Jahren Menschen und Märkte zusammen. 1924 startete die Erfolgsgeschichte der Kölner Messen mit der Eröffnung der ersten Veranstaltung auf dem Köln-Deutzer Gelände. Im Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit stieg die “Rheinische Messe” zum Welthandelsplatz auf. Heute verfügt die Koelnmesse über das fünftgrößte Messegelände der Welt und organisiert rund 75 Messen in Köln und weltweit. Seit 2009 ist sie Veranstalter der gamescom. Im Jubiläumsjahr 2014 trägt die Koelnmesse ihre Geschichte mit zahlreichen Aktionen, mit Publikationen und Ausstellungen in die Öffentlichkeit.

Quelle und weitere Informationen unter  www.gamescom.de

gamescom bei Facebook:
www.facebook.com/gamescom.cologne
gamescom bei twitter:
www.twitter.com/gamescom

Fortsetzung folgt: 16 minutes gamescom fame

Köln: Nach erfolgreicher Premiere im vergangenen Jahr startet die gamescom 2016, offen für alle vom 18. bis 21. August, erneut die Aktion, bei der sich Musiker, DJs, Tänzer und Poetry Slammer für einen Auftritt auf der gamescom bewerben können. Passend zur Jahreszahl 2016 trägt die aktuelle Aktion den Namen ’16 minutes gamescom fame‘. Seit dem 20. Mai sind die jungen Kreativen aufgefordert, sich mit einem Song, einer Performance oder einem Poetry Slam über die Social Media Kanäle der gamescom zu bewerben. Wer die Community von seiner Einsendung überzeugen kann, erhält die Möglichkeit auf Europas größtem Event für Computer- und Videospiele – 2015 besuchten insgesamt 345.000 Besucher aus 96 Ländern die gamescom – vor einem internationalen Publikum aufzutreten. Zusätzlich gehen alle Gewinner in das Rennen um einen Auftritt auf dem gamescom city festival (19. bis 21. August), das im vergangenen Jahr zusätzlich 150.000 Besucher anlockte.

Hier geht es zu ’16 minutes gamescom fame‘ http://news.gamescom.de/2016/05/16-minutes-gamescom-fame-jetzt-bewerben/.

Im vergangenen Jahr bewarben sich über 50 Musiker, DJs und Poetry Slammer um ’15 minutes gamescom fame‘ auf der gamescom. Die Gewinner absolvierten insgesamt über 20 Auftritte auf der social media stage der gamescom und begeisterten tausende Besucher. Den Auftritt auf dem gamescom city festival ergatterten sich die Band Smashbrothers sowie die DJ-Newcomer armed nation.

Die Bewerbungsfrist für die diesjährige Aktion’16 minutes gamescom fame‘ endet am 19. Juni 2016, 23:59 Uhr. Also: Jetzt mitmachen und gewinnen unter http://news.gamescom.de/2016/05/16-minutes-gamescom-fame-jetzt-bewerben/

 

Informationen zur gamescom
Die gamescom ist das weltweit größte Event für interaktive Unterhaltung. 2015 präsentierten mehr als 800 Aussteller ihre Neuheiten. Rund 345.000 Besucher nutzten die gamescom 2015 als Informations- und Businessplattform. Mit der business area, der entertainment area, den Entwicklerkonferenzen GDC Europe sowie dem gamescom congress und dem gamescom city festival ist die gamescom weit mehr als eine Fach- und Publikumsmesse. gamescom, das heißt die gesamte Welt der Spiele an einem Ort, mit emotionalen Präsentationen, aufwendigen Show-Einlagen und spannenden eSport-Turnieren. Die gamescom ist mit zahlreichen Fachveranstaltungen und Diskussionen zudem der internationale Meeting-Hotspot für die gesamte Computer- und Videospielbranche.


Informationen zur Koelnmesse:
Die Koelnmesse führt seit 90 Jahren Menschen und Märkte zusammen. 1924 startete die Erfolgsgeschichte der Kölner Messen mit der Eröffnung der ersten Veranstaltung auf dem Köln-Deutzer Gelände. Im Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit stieg die “Rheinische Messe” zum Welthandelsplatz auf. Heute verfügt die Koelnmesse über das fünftgrößte Messegelände der Welt und organisiert rund 75 Messen in Köln und weltweit. Seit 2009 ist sie Veranstalter der gamescom. Im Jubiläumsjahr 2014 trägt die Koelnmesse ihre Geschichte mit zahlreichen Aktionen, mit Publikationen und Ausstellungen in die Öffentlichkeit.

Quelle und weitere Informationen unter  www.gamescom.de

gamescom bei Facebook:
www.facebook.com/gamescom.cologne
gamescom bei twitter:
www.twitter.com/gamescom

gamescom award 2016 mit neuen Kategorien

* Bewerbung erstmals in 20 Kategorien möglich
* Hochkarätige Jury wird um zehn Juroren erweitert
* Einreichungen sind ab dem 1. Juni 2016 möglich

Köln: Wenn die gamescom vom 17. bis 21. August in Köln ihre Tore öffnet, dann geht auch der beliebteste Preis der europäischen Computer- und Videospielindustrie in die heiße Phase: der gamescom award 2016. In diesem Jahr wird das Rennen um die begehrte Auszeichnung noch spannender, denn es gibt unter anderem folgende neue Kategorien: beste Erweiterung (Add-ons etc.), beste Preview/Vision (für nicht-spielbare Angebote, also bspw. Trailer etc.) oder das beste Indie-Spiel. Die Nominierungen und die Auswahl der Gewinner werden von einer hochkarätigen Jury übernommen, die in diesem Jahr zehn Neuzugänge begrüßen kann. Ein Preis, der gamescom Most Wanted Comsumer Award, wird erneut von den Spielefans vergeben. Die Einreichphase für den gamescom award 2016 beginnt am 1. Juni 2016. Auch in diesem Jahr leitet die Stiftung Digitale Spielekultur das Awardbüro des gamescom awards.

Mehr Kategorien, mehr Teilnehmer, mehr Chancen auf den Gewinn eines gamescom awards! 2016 können die Aussteller der gamescom in 20 Kategorien in das Rennen um die begehrte Auszeichnung gehen. Wegen der zusätzlichen Kategorien des gamescom awards erweitert sich nicht nur der Kreis potenzieller Bewerber sondern es steigen dadurch auch die Chancen den beliebtesten Preis der europäischen Computer- und Videospielindustrie zu gewinnen.

Das sind die neuen Kategorien des gamescom awards 2016 (Stand Mai 2016):

Kategorie-Gruppe gamescom global awards
* gamescom award für die beste Erweiterung (nur Erweiterung)
* gamescom award für die beste Preview/Vision (nur Preview/Vision)

Kategorie-Gruppe Indie award
* gamescom Indie award (nur Spiele)

Das sind die weiteren Kategorien des gamescom awards:

Kategorie-Gruppe Konsole (nur Spiele; keine Erweiterungen oder Preview/Visions)
* Best Console Game Sony Playstation 4
* Best Console Game Microsoft Xbox One
* Best Console Game Nintendo WiiU

Kategorie-Gruppe Genre (nur Spiele; keine Erweiterungen oder Preview/Visions)
* Best Role Playing Game
* Best Racing Game
* Best Action Game
* Best Simulation Game
* Best Sports Game
* Best Family Game
* Best Strategy Game

Kategorie-Gruppe PC / Mobile / Online (nur Spiele; keine Erweiterungen oder Preview/Visions)
* Best PC Game
* Best Mobile Game (incl. Handheld, iOS, Android, Windows)
* Best Social / Casual / Online Game
* Best Online Multiplayer Game
* Best Hardware incl. Peripheral (nur Produkte)

Kategorie-Gruppe Consumer award
* gamescom „Most Wanted“ Consumer award (nur Spiele/Produkte)

Kategorie-Gruppe Best of gamescom
* Best of gamescom award (nur Spiele oder Produkte; keine Erweiterungen oder Preview/Visions)

Für die Jury bedeuten mehr Kategorien noch mehr tolle Einsendungen, aber auch noch mehr „Qual der Wahl“ bei der Auswahl der Nominierten und Gewinner. Die Jury des gamescom awards setzt sich 2016 aus folgenden Vertretern deutscher und internationaler Medien-Unternehmen sowie Spiele-Communities zusammen:

Uke Bosse (Reload), Florian Böhme (Amazon.de), Igor Boyko (Game World Navigator), Guy Cocker (BBC), Lindsay Elyse (Ohhlindsay), Wolfgang Fischer (PC Games), Petra Fröhlich (gameswirtschaft.de), Manuel Fritsch (insert moin), Andreas Garbe (ZDF Info), John Gaudiosi (Fortune), Heiko Gogolin (Reload), Tino Hahn (Ströer Media Brands), Joachim Hesse (spieletipps)), Nino Kerl (High5), Max Krüger (Frodoapparat), Bertram Küster (Bild.de), Simon Lim (This is game.com), Ive LP (IveLP), René Meyer (Die Schreibfabrik), Pablo Miyazawa (IGN Brazil), Tony Mott (EDGE), Ian Morris (Everybody Plays), Florian Mundt (LeFloid), Sandro Odak (IGN Germany), Valentin Rahmel (Sarazar), Dennis Richtarski (Rocketbeans TV), ‎Marco Accordi Rickards (Idra Editing), Samuel Roberts (PC Gamer), Markus Schwertel (Gamestar), Fabian Siegismund (Battle Bros) und Claudio Todeschini (TheGamesMachine.it).

Save the date:
Die Einreichungsphase für den gamescom award startet am 1. Juni 2016.

Kontakt und weitere Informationen:
Benjamin Rostalski
Stiftung Digitale Spielekultur GmbH
Torstraße 6 | 10119 Berlin | Germany
T +49 30 29 04 92 92 | F +49 30 29 04 92 93
E rostalski@stiftung-digitale-spielekultur.de | W www.stiftung-digitale-spielekultur.de

2016 findet die gamescom vom 17. bis 21.August in Köln statt.

Informationen über die Stiftung Digitale Spielekultur
Die Stiftung ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und der Branchenverbände BIU und GAME. Ziel der Stiftung ist es, die Akzeptanz und Relevanz digitaler Spiele in der Gesellschaft zu steigern. Zu diesem Zweck initiiert, unterstützt und fördert sie Projekte aus den Bereichen Kultur, Bildung, Ausbildung, Medienkompetenz, Jugendschutz und Games-Forschung. Weitere Informationen im Internet unter www.stiftung-digitale-spielekultur.de
.

Informationen zur gamescom
Die gamescom ist das weltweit größte Event für interaktive Unterhaltung. 2015 präsentierten mehr als 800 Aussteller ihre Neuheiten. Rund 345.000 Besucher nutzten die gamescom 2015 als Informations- und Businessplattform. Mit der business area, der entertainment area, den Entwicklerkonferenzen GDC Europe sowie dem gamescom congress und dem gamescom city festival ist die gamescom weit mehr als eine Fach- und Publikumsmesse. gamescom, das heißt die gesamte Welt der Spiele an einem Ort, mit emotionalen Präsentationen, aufwendigen Show-Einlagen und spannenden eSport-Turnieren. Die gamescom ist mit zahlreichen Fachveranstaltungen und Diskussionen zudem der internationale Meeting-Hotspot für die gesamte Computer- und Videospielbranche.


Informationen zur Koelnmesse:
Die Koelnmesse führt seit 90 Jahren Menschen und Märkte zusammen. 1924 startete die Erfolgsgeschichte der Kölner Messen mit der Eröffnung der ersten Veranstaltung auf dem Köln-Deutzer Gelände. Im Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit stieg die “Rheinische Messe” zum Welthandelsplatz auf. Heute verfügt die Koelnmesse über das fünftgrößte Messegelände der Welt und organisiert rund 75 Messen in Köln und weltweit. Seit 2009 ist sie Veranstalter der gamescom. Im Jubiläumsjahr 2014 trägt die Koelnmesse ihre Geschichte mit zahlreichen Aktionen, mit Publikationen und Ausstellungen in die Öffentlichkeit.

Quelle und weitere Informationen unter  www.gamescom.de

gamescom bei Facebook:
www.facebook.com/gamescom.cologne
gamescom bei twitter:
www.twitter.com/gamescom

gamescom 2016 begrüßt Türkei als Partnerland

Wie heute auf den Kristal Piksel Turkish Video Game Awards 2015 in Istanbul bekannt gegeben wurde, ist die Türkei das Partnerland der gamescom 2016. Der Veranstalter Koelnmesse GmbH und der konzeptionelle und ideelle Träger BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware unterzeichneten den Vertrag für die Partnerschaft mit der Turkish Game Developers Association (TOGED) und ODTU Teknokent. Nachdem in den vergangenen Jahren Frankreich, die Nordischen Länder und das Vereinigte Königreich (UK) in den Fokus des weltweit größten Messe- und Eventhighlights für digitale Spiele rückten, setzen die Veranstalter nun auf den eurasischen Raum. Als Partnerland der gamescom präsentiert sich damit die Türkei vom 17. bis 21. August 2016 auf dem weltweit größten Messe- und Eventhighlight für Computer- und Videospiele in Köln.

„Die Türkei bietet mit ihrer wachsenden Gaming-Kultur und der sehr jungen Bevölkerungsstruktur für die Gaming-Industrie einen attraktiven Markt mit Zukunftsperspektive. Durch die Partnerschaft können wir unseren Ausstellern neue Wege auf diesem noch jungen Markt eröffnen. Wir freuen uns, dass wir die Türkei als Partnerland der gamescom 2016 gewinnen konnten“, so Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse.

„Der türkische Markt für Computer- und Videospiele hat sich in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelt und wächst besonders stark in den Bereichen der Online-Spiele und der mobilen Spiele. Eine noch junge, aber gut organisierte nationale Entwicklerszene unterstreicht diesen Trend. Es freut uns sehr, mit der Türkei als Partnerland einen der dynamischsten Spiele-Märkte dem internationalen Publikum auf der gamescom 2016 präsentieren zu können“, erklärt Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU.

„Der türkische Markt bietet ein enormes Entwicklungs- und Wachstumspotenzial. 2015 hat die türkische Entwickler-Industrie ihre Größe verdoppelt und dank der großen Unterstützung der türkischen Regierung gehen wir davon aus, dass wir diese erfolgreiche Entwicklung auch 2016 fortsetzen können. Partnerland der gamescom zu sein ist für uns ein wichtiger Schritt unsere Bekanntheit auch auf internationaler Ebene auszubauen. Daher freuen wir uns sehr auf die bevorstehende Kooperation und Zusammenarbeit“, bestätigt Ali Erkin, Vorsitzender der TOGED.

Die TOGED wurde 2014 von führenden türkischen Spieleentwicklungsstudios gegründet und ist somit ein noch relativ junger Verband. Die türkische Regierung hat dem Verband, der zunächst unter dem Namen DOGED auftrat, die offizielle Genehmigung erteilt, den Landesnamen der Türkei in seiner Bezeichnung zu führen und die Branche des Landes zu vertreten. Ziel des Verbands ist die Verbesserung der Situation der Gamesbranche und der Spieleentwicklung in der Türkei in technischer, sozialer und wirtschaftlicher Hinsicht.

Als erster und modernster Technologiepark der Türkei hat ODTU TEKNOKENT es sich zum Ziel gesetzt, den in den für die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Landes wichtigen Bereichen Technologieentwicklung und -produktion tätigen Forschern und Unternehmen eine innovative Infra- und Suprastruktur zur Verfügung zu stellen. Im ODTU TEKNOKENT-Technologiepark sind mehr als 320 Unternehmen angesiedelt, die über 5.000 Mitarbeiter beschäftigen. Dem Bereich Forschung und Entwicklung ist eine Fläche von insgesamt 125.000 Quadratmetern vorbehalten.

DOGED und ODTÜ TEKNOKENT waren neben weiteren türkischen Unternehmen wie setimedia und Taleworlds Entertaiment auf der gamescom 2015 vertreten.

2016 findet die gamescom vom 17. bis 21.August in Köln statt.

Informationen zur gamescom
Die gamescom ist das weltweit größte Event für interaktive Unterhaltung. 2015 präsentierten mehr als 800 Aussteller ihre Neuheiten. Rund 345.000 Besucher nutzten die gamescom 2015 als Informations- und Businessplattform. Mit der business area, der entertainment area, den Entwicklerkonferenzen GDC Europe sowie dem gamescom congress und dem gamescom city festival ist die gamescom weit mehr als eine Fach- und Publikumsmesse. gamescom, das heißt die gesamte Welt der Spiele an einem Ort, mit emotionalen Präsentationen, aufwendigen Show-Einlagen und spannenden eSport-Turnieren. Die gamescom ist mit zahlreichen Fachveranstaltungen und Diskussionen zudem der internationale Meeting-Hotspot für die gesamte Computer- und Videospielbranche.

Informationen zum BIU:
Der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. ist der Verband der deutschen Computer- und Videospielindustrie. Der Verband repräsentiert mit seinen 19 Mitgliedern über 85 Prozent des Marktes für Computer- und Videospiele in Deutschland und ist beispielsweise Träger der gamescom. Als kompetenter Ansprechpartner für Medien sowie politische und gesellschaftliche Institutionen beantwortet der BIU alle Fragen rund um das Thema Computer- und Videospiele.

Informationen zur Koelnmesse:
Die Koelnmesse führt seit 90 Jahren Menschen und Märkte zusammen. 1924 startete die Erfolgsgeschichte der Kölner Messen mit der Eröffnung der ersten Veranstaltung auf dem Köln-Deutzer Gelände. Im Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit stieg die „Rheinische Messe“ zum Welthandelsplatz auf. Heute verfügt die Koelnmesse über das fünftgrößte Messegelände der Welt und organisiert rund 75 Messen in Köln und weltweit. Seit 2009 ist sie Veranstalter der gamescom. Im Jubiläumsjahr 2014 trägt die Koelnmesse ihre Geschichte mit zahlreichen Aktionen, mit Publikationen und Ausstellungen in die Öffentlichkeit.

Quelle und weitere Informationen unter  www.gamescom.de

gamescom bei Facebook:
www.facebook.com/gamescom.cologne
gamescom bei twitter:
www.twitter.com/gamescom