HANNOVER MESSE 2017: Das sind die zehn Highlights@Industrial Supply

Innovation – das ist das Kerngeschäft von Zulieferern. Wie anders sollten sie ihren Platz im Wettbewerb sonst behaupten? Die 1 700 Aussteller der Industrial Supply auf der HANNOVER MESSE sind gute Beispiele dafür.

Hannover. Innovation – das ist das Kerngeschäft von Zulieferern. Wie anders sollten sie ihren Platz im Wettbewerb sonst behaupten? Die 1 700 Aussteller der Industrial Supply auf der HANNOVER MESSE sind gute Beispiele dafür. Doch wer sind die Besten? Um den Fachbesuchern in den Hallen 4, 5 und 6 eine Orientierung zu bieten, gibt es in diesem Jahr erstmals das Format Highlights@Industrial Supply. Eine unabhängige Fach-Jury hat zehn Lösungen und Projekte von Unternehmen der Industrial Supply zu Highlights erklärt. Maßstab dafür war eine Analyse von technologischem Innovationsgrad, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit. Um die Highlights@Industrial Supply auf der Messe zu finden, können Fachbesucher einen Online-Guide nutzen. Außerdem sind sie in den Hallenplänen sowie in den Hallenorientierungsplänen markiert und haben auch direkt am Stand eine Beachflag, die sie als eines der ausgewählten Unternehmen kennzeichnet. Die Bewertungen stammen von einer unabhängigen Fach-Jury , der folgende Experten angehörten:

  • Prof. Dr.-Ing. Bernd-Arno Behrens, Leiter des Instituts für Umformtechnik und Umformmaschinen, IFUM – Leibniz Universität Hannover
  • Prof. Dr.-Ing. Kirsten Bobzin, Institut für Oberflächentechnik im Maschinenbau der RWTH Aachen
  • Prof. Dr.-Ing. Hans Jürgen Maier, Direktor des Instituts für Werkstoffkunde IW – Leibniz Universität Hannover
  • Prof. Dr.-Ing. Gerson Meschut, Leiter des Laboratoriums für Werkstoff- und Fügetechnik (LWF®) der Universität Paderborn

» Weiterlesen