fotoblog.solarstrombauer.de

ROBOTICS AWARD 2018: Die drei Finalisten stehen fest

Hannover. drag&bot, das Fraunhofer IFAM und die Heinz Berger Gruppe – diese drei sind noch im Rennen um den ROBOTICS AWARD 2018 . Wer schließlich den renommierten Preis mit nach Hause nehmen darf, bleibt bis zur HANNOVER MESSE geheim. Am Messedienstag, 24. April, ist dann um 15.30 Uhr der große Moment gekommen. Die HANNOVER MESSE vergibt bereits zum achten Mal gemeinsam mit der Robotation Academy den Preis für angewandte Roboterlösungen. Bernd Althusmann, Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, ist Schirmherr des mit 10 000 Euro dotierten ROBOTICS AWARD. Die Verleihung findet im Forum Automation in Halle 14 statt.

Unternehmen und Institutionen aus dem In- und Ausland konnten ihre Roboterlösungen im Wettbewerb um den ROBOTICS AWARD 2018 einreichen. Gesucht wurden Produkte, Projekte und technologische Innovationen, die einen innovativen Beitrag zu robotergestützten Lösungen im Bereich industrielle Automatisierung, mobile Roboter oder autonome Systeme leisten. Aus allen Einreichungen wählte die unabhängige Jury schließlich die folgenden Lösungen aus und nominierte sie damit für das Finale auf der HANNOVER MESSE:

» Weiterlesen

ROBOTICS AWARD 2018

Die Hannover Messe zeichnet bereits zum achten Mal gemeinsam mit dem Industrieanzeiger und der Robotation Academy innovative, angewandte Roboterlösungen aus.

Der Preis für angewandte Roboterlösungen

Hannover: 2018 verleiht die HANNOVER MESSE erneut unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministers für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr,  den ROBOTICS AWARD – den Preis für angewandte Roboterlösungen.

Der ROBOTICS AWARD honoriert technologische Innovationen, die einen Beitrag zu robotergestützten Lösungen im Bereich industrielle Automatisierung oder mobile Roboter und autonome Systeme leisten.

Bedingung ist, dass die Einreichungen beim ROBOTICS AWARD erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert werden oder es sich um signifikante Weiterentwicklungen handelt. Gleichzeitig achtet die hochrangig besetzte Jury darauf, dass die Lösungen mindestens marktreif, besser noch industriell erprobt sind. Auch sollten die Automatisierungs-Lösungen sowohl in technologischer als auch in ökonomischer Hinsicht besonders fortschrittlich sein und einen bedeutenden Beitrag zur Befriedigung industrieller oder gesellschaftlicher Bedürfnisse leisten.

» Weiterlesen