Julia Shaw: Memory-Hackerin und Sprecherin auf der CEBIT im Interview

Hannover. Kann Künstliche Intelligenz dabei helfen, uns besser an unser Leben zu erinnern? Die Erinnerungsforscherin und Rechtspsychologin Dr. Julia Shaw spricht auf der kommenden CEBIT (11. bis 15. Juni) über ihre bahnbrechende Forschung an der Schnittstelle von Gedächtnis und KI und erläutert, wie es in Zukunft möglich sein wird, uns für immer an Lebensereignisse zu erinnern.

Julia Shaw spricht am Mittwoch, 13. Juni auf dem CEBIT Artificial Intelligence Summit auf der Grand Central Stage in Halle 27.

Im Vorab-Interview erläutert sie, wie man das menschliche Gedächtnis manipuliert und wie Künstliche Intelligenz das menschliche Gedächtnis erweitern kann.

» Weiterlesen

job and career at CEBIT 2018

Jobs – Weiterbildung – Networking – an nur einem Ort

Hannover. Vom 11. bis zum 15. Juni öffnet die CEBIT ihre Pforten – und mit ihr die job and career at CEBIT in Halle 27. Im offiziellen Karrierebereich des Nr.1 Business Festivals für Innovation und Digitalisierung treffen namhafte Arbeitgeber auf qualifizierte Arbeitnehmer, um gemeinsam die digitalen Trends der Zukunft erfolgreich umzusetzen.

Studierende, Absolventen, Young und Senior Professionals erhalten hier neben Informationen zur beruflichen und privaten Weiterbildung die Möglichkeit, direkten Kontakt zu ihrem Wunscharbeitgeber aufzunehmen.

Dies ist allerdings auch schon vorab möglich: Im Online-Jobportal ( jobs.cebit.de ) .können Jobinteressierte bereits im Vorfeld der Messe Kontakt mit den Premium Partnern VW, Bundeswehr, Bundesnachrichtendienst und dem Bundesamt für Verfassungsschutz sowie mit weiteren attraktiven Arbeitgebern wie Continental, EY, Schindler, HAYS, Oracle, Lufthansa, VW, Daimler oder ProSiebenSat.1 aufnehmen.

Bewerber und Arbeitgeber können sich hier ein aussagekräftiges Profil anlegen. Jobsuchende finden die Stellenanzeigen der entsprechenden Unternehmen oder schließen sich dem jeweiligen „TalentPool“ des Wunscharbeitgebers an. Mit einem ansprechenden Profil überzeugen Unternehmen wiederum qualifizierte Kandidaten und erhöhen die Chance auf interessante Bewerber in ihrem persönlichen „TalentPool“.

» Weiterlesen

Smartphone-Hersteller Honor setzt auf photokina

Technologieführer präsentiert innovative KI-Kameratechnologie

Keyvisual photokinaKöln. Die Erweiterung der photokina um neue Bereiche des Imaging nimmt weiter Formen an. Mit dem Smartphone-Hersteller Honor hat nun eines der innovativsten und am stärksten wachsenden Unternehmen der Mobile Branche seine Teilnahme zugesagt. Als Aussteller und Partner der Mobile Imaging Lounge in Halle 5.1 präsentiert Honor aktuelle Modelle und stellt in Workshops die Usability der innovativen artificial intelligence (AI)-Funktionen unter Beweis.

„Wir haben stets betont, dass das Mobile Segment zukünftig für die photokina essentiell sein wird. Die Kameratechnologie in Smartphones hat einen erstaunlichen Standard erreicht und ist daher eine Bereicherung für die gesamte Imagingbranche. Wir freuen uns sehr, dass mit Honor einer der Technologieführer aus diesem Segment seine Produkte und Innovationen im Rahmen der photokina präsentieren wird“, erklärt Christoph Werner, Geschäftsbereichsleiter Koelnmesse.

» Weiterlesen

Elektromobilität in der Landwirtschaft: Dezentrale Energieerzeugung und innovative Ladeinfrastrukturen sichern die Mobilität

Je geringer die Einspeisevergütung für Strom aus Biogas- oder Photovoltaikanlagen, desto attraktiver ist der Eigenverbrauch. Auf landwirtschaftlichen Betrieben erzeugte Energie soll zukünftig mehr für mobile Landmaschinen genutzt werden. Vom 13. bis 16. November rückt die EnergyDecentral daher Konzepte zur Elektromobilität in den Mittelpunkt. Welche Technologien Landwirte für eine clevere Verbindung von Strom, Ladetechnik und Elektrofahrzeugen benötigen? Die Leitmesse für dezentrale Energieversorgung, die gemeinsam mit der EuroTier in Hannover stattfindet, will hierauf Antworten geben.

(DLG). Nachhaltige Mobilität, die nicht zu Lasten des Klimas geht: Was sich für viele nach einer Zukunftsversion anhört, ist auf dem Hof von Ludger Willeke längst gelebte Praxis – die Vernetzung regenerativ erzeugter Energie mit einer Ladeinfrastruktur für E-Mobilität. Dafür hat der Landwirt aus dem nordrhein-westfälischen Bergkamen sein Blockheizkraftwerk (BHKW) mit einer ORC-Anlage kombiniert. ORC steht für Organic-Rankine-Cycle, und meint nichts anderes als die Abwärme-Nachverstromung. Während der Strom aus der hofeigenen Biogasanlage ins Netz eingespeist wird, fließt die aus der Abwärme erzeugte Energie direkt in eine E-Ladestation. Keine Frage, dass der Landwirt selbst ein Elektroauto fährt – doch er bietet seine Tankstelle auch für das öffentliche Aufladen an.

Die Stromtankstelle auf dem Hof

Das Beispiel von Ludger Willeke zeigt: In vielen Biogasanlagen hierzulande schlummert noch Potenzial. Landwirte, die diesen Trend erkannt haben, arbeiten an der Flexibilisierung ihrer Blockheizkraftwerke – und können so dazu beitragen, in ländlichen Regionen die Dichte der Stromtankstellen zu erhöhen. Elektromobilität in Kombination mit Kraft-Wärme-Kopplung ist stark im Kommen. Dabei handelt es sich im Prinzip um eine Funktion auf dem Bedienfeld der BHKW-Steuerung, die auf Knopfdruck den Vorrang für eine sofortige Stromerzeugung signalisiert. Die Elektrofahrzeugladefunktion bleibt dann zwei Stunden aktiviert. Die in dieser Zeit produzierte Wärme geht nicht ungenutzt verloren, sondern wird einem Pufferspeicher bis zur maximalen Ladung zugeführt.

» Weiterlesen

photokina 2018: Zwischen Innovation und Inspiration

photokina bietet differenziertes Angebot für alle Zielgruppen

Keyvisual photokinaKöln. Fünf Monate vor Beginn der photokina 2018 nimmt die angekündigte Neuausrichtung konkrete Formen an. Alle Technologieführer aus den Kernbereichen stehen in den Startlöchern, auf der photokina ihre neuesten Produkte zu zeigen und damit ihre Innovationsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Erste Unternehmen aus neuen Zielbranchen wie dem Mobile Imaging haben ihre Teilnahme zugesagt. Das Imaging Lab zeigt die Zukunft des Imaging und eröffnet neue Perspektiven für Investoren, Professionals und Privatbesucher gleichermaßen. Einen Schritt weiter geht nebenan die DIGILITY, die sich als B2B-Event für Digital Reality mit der Anwendbarkeit und Perspektive digitaler Technologien in der Industrie auseinandersetzt. Die gesamte Gestaltung der photokina 2018 wurde dem Anspruch untergeordnet, Ergebnis und Erlebnis für alle Zielgruppen zu optimieren – ein Balanceakt zwischen Organisation, Innovation und Inspiration.

„Wir haben bei der Neugestaltung der photokina alle unsere Zielgruppen im Blick. Es gilt die Erwartungen der Industrie, des Handels und professioneller Anwender ebenso zu erfüllen, wie die von Enthusiasten und Einsteigern. Diesen Balanceakt müssen wir für eine erfolgreiche Veranstaltung meistern“, erläutert Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin Koelnmesse. „Denn für unsere Aussteller bedeutet ein Auftritt auf der photokina enormen Aufwand. Dafür verdienen sie die maximale Aufmerksamkeit von potentiellen Kunden und der medialen Öffentlichkeit.“

» Weiterlesen