HANNOVER MESSE 2019: Businessplattformen – Infrastrukturen für neue Geschäftsmodelle

An Plattformen führt kein Weg vorbei. Was im Consumer-Bereich längst etabliert ist, entwickelt sich für die produzierende Industrie mit etwas Verzögerung. Doch es steht außer Frage, dass die Plattformökonomie für den Maschinen- und Anlagenbau eine große Rolle spielt – für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und digitaler Services. Die HANNOVER MESSE zeigt, welche Plattformanbieter der Industrie zur Verfügung stehen.

Hannover. Vom 1. bis zum 5. April 2019 öffnet die HANNOVER MESSE erneut ihre Tore. Rund 6 500 Aussteller präsentieren sich auf der Weltleitmesse der Industrie. Das Leitthema lautet „Integrated Industry – Industrial Intelligence“ und unterstreicht die zunehmende Bedeutung von maschinellem Lernen. Der Mensch nutzt künftig künstliche Intelligenz, damit Maschinen und Fabriken sich selber steuern. Dabei handelt es sich nicht nur um Prozessoptimierung oder Energieeffizienz, sondern auch um Schnittstellen, Protokolle und Sicherheit.

Zur industriellen Transformation gehören mehr als vernetzte und intelligente Produktionsanlagen und Produkte. Eine ebenso große Rolle spielen neue Geschäftsmodelle, die vorhandene Marktstrukturen zum Teil radikal verändern. „Digitale Plattformen bringen Kunden und Anbieter zusammen“, sagt Arno Reich, Geschäftsbereichsleiter der HANNOVER MESSE. „Damit geht es zum einen um die Frage, welche IoT-Lösung Mensch, Maschine und Prozesse am besten vernetzt, aber zum anderen auch ganz grundlegend darum, wer das ideale Betriebssystem für die Industrie 4.0 bieten kann.“

» Weiterlesen